Über die Kanzlei

Die Kanzlei Jaime Casado Ruiz wurde 1989 gegründet. Unser Hauptsitz befindet sich in Mairena del Aljarafe, Sevilla, der Hauptstadt Andalusien, im Gebäude Metropol.

 

Nach einer anfänglichen Konzentration auf die Rechtsgebiete des Umwelt- und Arbeitsrechts haben wir unsere Schwerpunktbereiche auf das Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsprozessrecht, Zivilrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Internationalesrecht erweitert.

 

Dank dieses breiten Spektrums verfügt die Kanzlei über die für viele Rechtsstreitigkeiten so wichtige Gesamtschau, um unsere Mandate in den jeweiligen Spezialgebieten sachgerecht erfüllen zu können.

 

Unsere Arbeitssprachen sind Spanisch, Deutsch, Französisch und English.

 

info@jaimecasado.com

 

Tl. +34 683 317 574

Spezialgebiete

Handelsrecht

Die Beratung unserer Unternehmenskunden und ihre rechtliche Vertretung erstreckt sich auf Vertragsverhandlungen, gesellschaftsrechtlichen Struktur, einschließlich der Gesellschaftsgründung, der Ausarbeitung und Änderung von Satzungen, die Erweiterung oder Reduzierung des Stamm- bzw. Grundkapitals, Fusionen und Ankauf von Gesellschaften, das Ausscheiden oder den Ausschluss von Gesellschaftern und vieles mehr.

Zivilrecht

Das Zivilrecht bildet einen Schwerpunkt in der Arbeit der Kanzlei, da ein Großteil der Mandantenberatung und Streitigkeiten unmittelbar oder mittelbar dieses Rechtsgebiet berühren.

 

Im Zivilrecht spielen Kaufverträge, Erbschaften, Miet- und Landpachtverträge, Familienrecht oder Verkehrsrecht eine große Rolle.

Verwaltungsrecht

Streitigkeiten zwischen dem Bürger oder einem Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung sind oftmals unvermeidbar, vor allem infolge der zunehmenden Intervention und der Regelungstätigkeit der verschiedenen Zweige der öffentlichen Verwaltung.

 

Rechtsgebiete wie das Baurecht, Steuerrecht, Staatshaftungsrecht, Enteignungen oder das Beamtenrecht erfordern häufig eine Beratung und Vertretung in Streitigkeiten mit den Behörden selbst oder vor den Verwaltungsgerichten.

 

Jaime Casado Ruiz hat eingestellt worden im Inland und Ausland als Experten für Privatunternehmen, das spanische Außenministerium und die Europäische Union.

 

Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht befassen wir uns in unterschiedlichen Zusammenhängen mit den Beschäftigungsverhältnissen, angefangen mit der Beratung und Vertretung der Beteiligten in einem konkreten Fall bis hin zur individuellen und kollektiven Aushandlung von Arbeitsverhältnissen.

Innerstaatliches und Internationales Recht

Unsere Kanzlei legt Wert auf die globale Dimension der Rechts-, Handels- und zwischenmenschlichen Beziehungen der Welt von heute.

 

Das Internationale Recht ist Gegenstand unserer Untersuchungen und Rechtsanwendung, ebenso wie das innerstaatliche Recht anderer Staaten, normalerweise im Wege der Kooperation mit Kollegen in anderen Ländern.

 

Dank unserer Sprachkenntnisse (Spanisch, Englisch, Französisch und Deutsch) sind wir in der Lage, juristische Dokumente oder Verträge in verschiedensten Bereichen auszuwerten und zum Zwecke der Beratung, Verhandlung und gerichtlichen oder schiedsgerichtlichen Vertretung problemlos mit unseren Mandanten, beteiligten Parteien oder Gesprächspartnern in Drittländern zu kommunizieren.

 

Jaime Casado Ruiz ist Mitglied der Kommission für Internationale Beziehungen der Rechtsanwaltskammer Sevilla und der Union des Avocats Européens.

IT-Recht

Besondere Erwähnung Wissen und Engagement in dieser Angelegenheit, in der jahrelang ständige Dienstleistungen für Branchenführer erbracht.

Seerecht

Seerecht steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und das Interesse, Hervorhebung der Auswirkungen auf den Bereich der Wassersportarten und Vergnügungsschifffahrt.

 

Jaime Casado Ruiz ist zweite Vizepräsidenten des Iberoamerikanische Institut Fúr Seerecht.

Pro-bono-Tätigkeit

In der Überzeugung, dass eine wirtschaftliche Betätigung mit Werten wie der Solidarität und einer Verbesserung der Umwelt vereinbar ist, unterhalten wir ein Pro-bono-Programm.

 

Im Rahmen dieses Programms führen wir in Fällen von Bedürftigkeit oder im Hinblick auf die auf dem Spiel stehenden Interessen unterschiedliche juristische Tätigkeiten unentgeltlich oder gegen ein reduziertes Honorar aus (Beratung, Entwurf und Überarbeitung von Verträgen, Vertretung vor Gericht).

 

Wenngleich Zeit und Ressourcen, die für dieses Programm aufgewendet werden können, begrenzt sind, untersuchen, berücksichtigen und beantworten wir alle dahingehenden Anfragen.

Ausbildung Tätigkeit

Der Kanzlei arbeitet mit verschiedene Institutionen wie Universidad de Sevilla, Instituto de Estudios Cajasol, und Universidad Pablo de Olavide.

Kanzleiadressen

Situation des Hauptsitz in Sevilla:
c/ Industria nº 1, Edificio Metropol I, 1ª-9; 41927 Mairena del Aljarafe - Sevilla

Situation des Hauptsitz in Huelva:

Av. Alcalde Narciso Martín Navarro, 29, Bj D; 21400 Ayamonte - Huelva 

Nachrichten und Ereignisse

Hypotheken mit variablem Zinssatz

Alle zuviel kassierten Zinsen müssen zurückgezahlt werden

Der Gerischtshof der Europäischen Union hat im Urteil vom 21. Dezember 2016 festgestellt, dass die Rechtsprechung des Obersten Gerichtshof in Spanien über missbrauchliche Klausel gegen das Europäische Gesetz ist.


Wenn eine Klausel als missbrauchlich erklärt wird, müssen die Zinsen von Anfang an zurück gezahlt werden.


Bis zu diesem Datum galt das Gesetz vom Obersten Gerichtshof vom 25. März 2015, das die Rückzahlung der Zinsen vom 9. Mai 2013 (das Datum der ersten Gerichtsentscheidung) an begrenzt.

Neue Bestimmung über das Markenzeichen der Europäischen Union

Es wird gültig ab 1. Oktober 2017

Die Verordnung (UE) 2017/1001, veröffentlicht am 16. Juni 2017 im Amtsblatt der Europäischen Union, wird für alle Lánder der EU angewandt. Die Verordnung enthält eine komplette Regelung des „Gütezeichens“ der EU, dass die vorherige Gemeinschaftsmarke ablöst.

Bevorzugung des gemeinsamen Sorgerechts

Rechtsentscheidung des Obersten Gerichtshofs

Der Gerichtshof erklärt weiterhin, dass gegen den Text im Zivilgesetzbuch, sollte das gemeinsame Sorgerecht keine Ausnahme sein, sondern sollte der normalle Vorgang unter bestimmten Bedingungen sein.

In Spanien residierende Auslander

Steuererklärung von Eigentümern und Rechte im Ausland

Mann kann das Gesetz 7/2012, vom 29. Dezember so verstehen, dass alle Ausländer verpflichtet sind ihre Eigentümer und Rechte, die sie im Ausland besitzen, durch präsentation des „Modelo 720“ zu erklären.

 

Diese Erklärung ist nur zur Information, und das Auslassen dieser Erklärung kann zu schweren steuerlichen Folgen und Strafen führen.

 

 

Versión para imprimir Versión para imprimir | Mapa del sitio
© Jaime Casado Ruiz, 1999-2017